Archiv für den Monat: Oktober 2014

Neue Kuratoriumsmitglieder

Heute standen Personalien auf der Tagesordnung. Das Präsidium hatte Vorschläge für die Besetzung des Kuratoriums unterbreitet, die der Akademische Senat “einvernehmlich” bestätigen muss. Die dazu notwendige Diskussion ist vertraulich. (In heutigen Blog wird daher, auch wenn Details an die Tagespresse herausgegeben wurden, nichts stehen.)

Das Kuratorium ist eine Einrichtung, deren Aufgaben in den Paragraphen §64 und §65 BerlHG geregelt ist. In meinen Augen gibt es davon drei: Das Kuratorium ist zuständig für Fragen des Haushalts (also Haushaltsplan, Gebührensatzung etc.), für die Binnenorganisation der Hochschule (Auflösung oder Schaffung von Fachbereichen) und die Wahl des Kanzlers.

Ich sehe da durchaus einen internen Konflikt, den das Gesetz vermutlich eher verstärkt als auflöst. Im Kuratorium befinden sich neben FU-Beschäftigten auch Mitglieder es Politischen Senats, insbesondere die Wissenschaftssenatorin selbst. Nun verläuft aber eine wichtige Konfliktlinie zwischen Universität und Senatsverwaltung genau an der wirtschaftlichen Grenze. Während die Universität stetig um mehr Geld kämpfen muss, wird die politische Verwaltung eher der Meinung sein, das Glas sei schon voll genug. Dieser Gegensatz könnte, zumindest ist das meine Befürchtung, direkt in das Kuratorium getragen werden. Wenn sich also die Universität mit der Senatsverwaltung auseinander setzt, könnte die Arbeit des Kuratoriums darunter leiden. Ob dies so ist, kann ich nicht beurteilen – denn nach § 64 BerlHG dürfen Mitglieder des Akademischen Senats nicht im Kuratorium sein.